Sicher haben Sie sich auch schon gefragt, ob Ihr Kind im Bereich Sprache und Sprechen dem Alter entsprechend entwickelt ist.
Wenn Sie sich hierbei unsicher sind, wenden Sie sich ruhig an Ihren Kinderarzt, der durch gezielte Untersuchung die Sprachentwicklung Ihres Kindes einschätzen kann.

Die folgende Tabelle kann Ihnen dabei als Anhaltspunkt dienen:

 

  Alter Ihres Kindes Ihr Kind
     
  0 – 6 Monate • reagiert auf Geräusche  

• wendet den Kopf bzw. die Augen in Richtung Geräuschquelle

• lallt und gurrt

• experimentiert mit der Stimme; produziert lustbetont Laute

     
  6 – 12 Monate • imitiert Laute und Bewegungen

• versteht immer besser, was erzählt wird

• produziert erste Silben und unechte Wörter (z.B.: Baba, Meme…)

     
  Ab 12 Monate • versteht einfache Aufträge

• verwendet erste Worte (z.B.: Mama, Papa)

• reagiert auf seinen Namen

     
  Ab 18 Monate • versteht einfache Sätze und Aufgaben

• benennt bekannte Dinge und Menschen

• vergrößert seinen Wortschatz zunehmend

     
  Ab 2 Jahren

• versteht längere Sätze

• nennt sich u. bekannte Personen beim Namen

• spricht 50 Wörter

• bildet Sätze aus 2-3 Wörtern

• lokalisiert Geräusche aus anderem Raum (z.B.: Telefonklingeln)

     
  Ab 3 Jahren

• versteht kleine Geschichten                           

• versteht die Grundfarben

• bildet ganze Sätze und erste, einfache Nebensätze
                           
• verwendet  Fragewörter, einfache Präpositionen z.B.: auf), Personalpronomen (z.B.: ich, du)       

• benennt mindestens eine Farbe

                      

     
  Ab 4 Jahren  • versteht seine Gesprächspartner weitgehend

• beherrscht nahezu alle Laute u. Lautkombinationen
                           
• verwendet Nebensätze und berichtet spontan und verständlich von Erlebnissen                           

• beginnt zu reimen

• stellt unaufhörlich Fragen                           

• spricht 3 Zahlen und 8-silbigen Satz in korrekter Reihenfolge nach

     
  Ab 5 Jahren • hat einen immer größeren Wortschatz

• nennt seinen Vor- und Zunamen

• bildet korrekte Sätze, von kleinen Regelverstößen abgesehen

• spricht 4 Zahlen und 10-silbigen Satz in korrekter Reihenfolge nach

• benennt erste abstrakte Begriffe (z.B.: lieb haben)

     
  Ab 6 Jahren • unterscheidet rechts und links  
                         
• hat nahezu alle grammatikalischen Fähigkeiten erworben (z.B.Vergleiche: viel, mehr, am meisten)

• spricht 5 Zahlen und16-silbigen Satz korrekt nach